„Der Beobachter sein … „

Was meint das … dieses „Beobachter sein“… gibt Dir ein wenig Raum, die Dinge anzuschauen, ohne gleich etwas mit ihnen tun zu müssen.

Wir haben gelernt immer etwas zu tun … mit Dingen, mit Gedanken, mit Gefühlen, mit Menschen …

Wir habe nicht gelernt still zu beobachten … Wir reagieren in Sekundenschnelle auf jede Erscheinung, in dem irrigen Glauben, dass alles was in unserem Blickfeld erscheint unbedingt zum tun anregt.

Niemand sagt einem Kind wenn es weint, dass es die Traurigkeit beobachten darf, dass es sie wahrnehmen darf und sie einladen darf … dann würde das Kind eventuell schnell erkennen …

Und wir als Erwachsene dürfen das schon gar nicht … weder die Trauer noch die Euphorie …

Wir sind so getrimmt, immer sofort und augenblicklich in Aktion zu treten … anstatt nur still zu schauen … ohne zu fragen oder zu beurteilen oder zu ergründen, denn auch das ist TUN.

So machen wir das ständig, in jeder Minute … immer wieder … und wundern uns.

Selbst wenn wir auf wundersame Weise zum Nichts Tun gezwungen werden ( durch Krankheit oder finanzielle Probleme ) kämpfen wir wie die Berserker, um den alten gewohnten Zustand wieder herzustellen. „Ich kann doch nicht NICHTS TUN!“ schreit es in uns. Wer schreit da?

Unsere programmierte Persönlichkeit, die nichts anderes kennt. Und so geht’s weiter im alten Trott … oder auch im neuen spirituellen … aber eben immer mit einer Absicht zu tun.

Aber manchmal … ja wirklich manchmal … geschieht das Wunder, dass bei allem Unverständnis der Verstand plötzlich aufgibt und wir ein kleines Glimmen wahrnehmen … einen Raum … der uns erlaubt zu erlauben … der uns sein lässt ohne etwas zu sein … der uns Frieden schenkt ohne dafür zu kämpfen …

In diesem Raum ist nichts … und dort begegnest Du allem wonach Du immer gesucht hast … Du begegnest Dir … Deinem wahren Selbst … der Quelle … der Unendlichkeit …

I SEE YOU

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s